top of page
Suche
  • tamarautinu

20.4.23 Donnerstag

Aktualisiert: 26. Apr. 2023

Am Vorabend waren wir noch bis es dunkel wurde zu unserem Stellplatz am Meer gefahren,

hatten alles aufgestellt und waren dann ins Bett gegangen.

Am Morgen wurden wir von einem lautem Knarren geweckt, ich dachte zuerst, dass es ein loses Metall sei,

doch Jon fand heraus, dass es ein Ast war der aufs Dachzelt drückte. Jon beseitigte ihn und das Knarren hörte auf. Nach dieser Problemlöserei standen wir auf und machten Frühstück.

Den Morgen verbrachten wir mit Spielen und Schule machen. Nach dem Mittagessen spielten Jon, Meo und ich noch ein Spiel und machten uns dann fertig für einen Spaziergang am Strand entlang. Als wir zurück kamen machten wir ein Feuer und brieten in dem Feuer Kartoffeln, die wir dann essen wollten, doch als die Kartoffeln fast fertig waren, kam ein Auto, ein Mann stieg aus und sagte uns, dass wir gebüsst würden, wenn die Polizei das sähe, denn es sei momentan verboten, Feuer zu machen, wegen der Trockenheit. Wir nahmen also die Kartoffeln heraus und löschten das Feuer. Die Kartoffeln waren sehr schwarz und es war schwierig beim Essen keine schwarzen Finger zu bekommen. Wir wuschen das Geschirr im Meer ab und spielten dann am Strand das Spiel Scout. Wir spielten fast bis es dunkel wurde, doch die Flut hinderte uns daran am Strand weiter zu spielen, denn mein Stuhl stand schon fast im Wasser. Wir gingen dann bei unserem Auto weiter spielen und hörten dazu, auf meinen Wunsch, Musik von den O`Bros. Wir spielten bis wir alle müde waren und kalt hatten und gingen danach ins Bett, und schliefen bis zum nächsten Morgen ohne von irgend einem Geräusch geweckt zu werden.

Ben


37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page